Polska wersja
 
   
  Hauptseite •  Fotograf •  Ort •  Foto-Avers •  Jugendstil  • Literatur •  GĂ€stebuch •  Kontakt •  Links  
 
Detailangaben ĂŒber Fotograf
Signatur: 1582
Fotograf: Franz Titzenthaler
Ort: Oldenburg i.Gr.
Strasse: Theaterwall 15
Filiale:
Zeitraum: 1886 - 1896
Atelier:
Lithograf: Haake & Albers, Frankfurt a/M.
Auszeichnungen:
Bemerkungen: Geb. 02.04.1837 in Leipzig, Sohn eines aus Böhmen ( Rabenstein ) stammenden Schneiders aus seiner ersten Ehe. War zunĂ€chst viele Jahre ausgebildeter Schauspieler, darunter 5 Jahre im Engagement in Oldenburg ( im Großherzogtum ). Verschiedene Gastspiele, Heirat in 2. Ehe 1868 mit der Leipziger Hutfabrikantentochter Hermine Haugk. Ab ca. 1870 Kaufmann im Filial-GeschĂ€ft des Schwiegervaters in Dresden bis ca.1883. In dieser Zeit viele Reisen in verschiedene LĂ€nder und Regionen, besonders aber dem Krain und Hinwendung u.a. zu landeskulturellen und naturkundlichen Forschungen, z.B. Insektenkunde. Er wurde 1874 ordentliches Mitglied im „Verein fĂŒr Erdkunde zu Dresden“ und verblieb dort auch wĂ€hrend seiner Zeit in Oldenburg. Ebenso Beitritt 1876 zur Dresdner Sektion des „Deutschen und Österreichischen Alpenvereins“. Vermutlich dadurch auch Interesse an der Fotografie um, wie die anderen, VortrĂ€ge und Reiseberichte zu unterlegen. Ausbildung wahrscheinlich in Dresden. Ab 1886 Ansiedlung in Oldenburg, wo er sich gĂŒnstige Arbeitsbedingungen ausrechnete. Kauf eines Hauses und Anbau eines Atelier-Traktes durch einen Architekten. Im MĂ€rz 1890 erhĂ€lt er den Titel eines Großherzoglich-Oldenburgischen Hof-Photographen. Nach 10 Jahren intensiven fotografischem Schaffen erkrankt er, gibt sein GeschĂ€ft in Oldenburg auf ( an Wilhelm Jacob Maas ) und siedelt zu seinem Sohn Waldemar ( auch Fotograf ) nach Berlin-Charlottenburg ĂŒber, wo er am 26.10.1900 verstirbt. Quelle und Buchhinweis: TITZENTHALER – Vier Fotografen - Drei Generationen - 100 Jahre Fotografie, herausgegeben vom Landesmuseum fĂŒr Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg. Biographien der Titzenthaler von Michael Stöneberg, 2008
Sammlung: Thiel - Melerski
Fotos:
A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  L  M  N  O  P  Q  R  S  S  T  U  V  W  X  Y  Z  Z  Z  alle



Aachen [37], Aalborg [3], Aarau [5], Aarburg [1], Aarhus [3], Abbeville [6], Achern [1], Achim [2], Adlershof [1], Adorf i. Vgtl. [1], Aeschach [1], Affoltern [1], Ahtyrka [1], Alexandria [2], Alexandrovsk [1], Alfeld [2], Algermissen [1], Algier [1], Allenstein [17], Altdorf [1], Altena [2], Altenbruch [1], Altenburg [30], Altensteig [1], Altkirch Els. [1], Alton [1], Altona [26], Altona-Ottensen [2], Altoona, PA [3], Altötting [3], AltstĂ€dten [1], Altwasser [2], Altwasser i.Schl. [1], Alzey [5], Amal [2], Amberg [10], Amiens [2], Amriswil [1], Amsterdam [4], Amstetten [1], Angerburg [2], AngermĂŒnde [3], Anklam [10], Annaberg i.S. [13], Annaburg [1], Ansbach [14], Antwerpen [5], Apeldoorn [2], Apenrade [3], Apolda [16], Appenzell [2], Arbon [2], Argenteuil [1], Arnau a.Elbe [1], Arnhem [6], Arnsberg [3], Arnsdorf [1], Arnstadt [11], Arnswalde [1], Arolsen [3], Arolsen-Warburg [1], Artern [4], Asch [1], Aschaffenburg [9], Aschersleben [12], Ashland [1], Asnieres [1], Astrachan [1], Aubervillers [1], Aue i.S. [1], Auerbach i.V. [9], Augsburg [36], Augsburg Lechhausen [1], AugustĂłw [1], Aurich [9], Aussee [1], Aussersihl [1], Aussig [2], Auxerre [1], Axvall [1]

  Alle Texte, Bilder und anderen Inhalte dieser Seiten unterliegen meinem Urheberrecht. Sie können Texte und Bilder gerne fĂŒr sich selbst oder andere ausdrucken oder abspeichern. FĂŒr jede weitere Verwendung, Verfremdung, Bearbeitung oder Veröffentlichung ist mein ausdrĂŒckliches EinverstĂ€ndnis erforderlich.